Bei Hornhaut handelt es sich um abgestorbene Haut, die die darunter liegenden Schichten vor starker Belastung schützen soll. So bildet sich Hornhaut beispiels­weise bei zu engen Schuhen. Verdickt die Haut zu stark, werden die Füße nicht nur zu einem kosme­ti­schen Notfall, manchmal folgen außerdem unangenehm brennende Schmerzen. Die Möglich­keiten zur Hornhaut­ent­fernung sind vielfältig.

Elektri­scher Hornhaut­ent­ferner

Wer dafür nicht extra zur profes­sio­nellen Fußpflege gehen will, sollte sich genau infor­mieren, welche Methode die indivi­duell passende ist. Als die Menschen noch Barfuß liefen, war die Hornhaut eine natür­liche Funktion, um einiger­maßen geschützt zu sein. Sie war sogar notwendig, um vor Feinden oder Tieren zu fliehen, und vor Verlet­zungen zu schützen. Aber als der moderne Mensch in Erscheinung trat, und Schuhe trug, wurde die Hornhaut lästig und als störend empfunden.

Sie suchten bald schon nach einer Möglichkeit die Hornhaut los zu werden. Die Hornhaut ist bei uns Menschen unter­schiedlich ausge­prägt. Bei manchen reißt die Haut auf, bei den anderen bildet sich nur ein wenig Hornhaut, die aber lästig wirkt. Der Fußballen und die Ferse sind besonders betroffen, das kommt durch die ständige Belastung, dadurch kommt die Hornhaut zu Stande. Auch die Hände sind durch harte Arbeit betroffen

Wir hoffen sehr, Ihnen damit wertvolle Infor­ma­tionen zum von Ihnen gewünschten Fusspflege Aufsätze liefern zu können.

Vorteile, Hornhaut zu entfernen:

• Die Füße werden seidig
• Schmerzfrei laufen
• Optisch ansehbar
• Das Wohlbe­finden steigt
• Gesund­heit­liche Gründe

Freuen sie sich auf den kommenden Sommer.

Wenn die Hornhaut Risse oder Schrunde aufweist, dann besteht auch ein gesund­heit­liches Risiko. Was auch Fußpilz oder Infek­tionen nach sich zieht. Hat sie erst einmal Besitz von Ferse und Ballen ergriffen, kann sie hartnäckig sein. Trotzdem ist unsere Hornhaut nützlich, schützt sie uns doch vor verschiedene Arten von Verlet­zungen. Die Füße und Hände sind besonders betroffen, weil sie ständiger Belas­tungen ausge­setzt sind, und sich dadurch die schüt­zende Hornhaut bildet. Eine mickrige Hornhaut­schicht verur­sacht fast keine gesund­heit­lichen Probleme.

Aber Verdi­ckungen sind nicht schön anzusehen, und schmerz­hafte Risse sind meist die Folge. Ein Hornhaut­ent­ferner ist effektiv und sicher, und leicht zu bedienen. Wenn sie die Hornhaut regel­mäßig entfernen, ist das nicht nur optisch schön anzusehen, sondern auch aus medizi­ni­scher Sicht von Nöten. Das eigene Wohlbe­finden steigt mit gesunden Füßen. Der Gesamt­zu­stand der Fußsohlen verbessert sich mit zuneh­mender Anwendung. Der Hornhaut­ent­ferner beseitigt ihre Füße schnell und effektiv von der lästigen Haut. Jeder der unter lästige Hornhaut leidet, sollte einen Hornhaut­ent­ferner im Bad haben, und auch auf Reisen mitnehmen.

Es liegt an ihnen ob sie ein elektri­sches oder mecha­ni­sches Utensil bevor­zugen. Auch preislich sind sie erschwinglich. Die Aufsätze der Geräte variieren von fein bis grob, und sind austauschbar, sodass alle Famili­en­mit­glieder sie benutzen können. Die Hornhaut wird konti­nu­ierlich mit 30 bis 40 Umdrehung pro Sekunde ab geschleift. Nach dem Einschalten mit großer Geschwin­digkeit (30 bis 40 Umdre­hungen pro Sekunde) und schleift die Hornhaut konti­nu­ierlich ab.

Elektri­scher Hornhaut­ent­ferner

Das elektrische Hornhaut­ent­fernen ist die wohl praktische Variante sich von der Hornhaut zu trennen. Um die lästige Hornhaut los zu werden ist es ratsam dies regel­mäßig zu tun. Um eine Entzündung oder Reißen der Hornhaut vorzu­beugen, benutzen sie doch einen elektri­schen Hornhaut­ent­ferner. Scholl Velvet Smooth Express Pedi, elektr. Hornhaut­ent­ferner
Er ist schonend für ihre Füße, und mit ein paar Extra­rollen preis­günstig. Der elektrische Hornhaut­ent­ferner gleitet sanft über die Hautstellen, und  ihre Haut bleibt weich und geschmeidig, weil der elektrische Hornhaut­ent­ferner die Rundungen an den Fersen gut weg bekommt.

Die Aufsätze der elektri­schen Hornhaut­ent­ferner rotieren sanft über die Hornhaut und schonen die Empfind­lichen Stellen. Die Rollen drehen sich mit ca. 30–40 Umdrehung/Sekunde, die Hornhaut wird mit dieser Geschwin­digkeit sanft abgeschmirgelt. Die Geräte werden mit Batterien betrieben. Bei dem elektri­schen Hornhaut­ent­ferner müssen sie keinen Druck auf die Hornhaut ausüben, gleiten sie nur sanft über die Stellen die sie entfernen wollen. Trotz hoher Umdre­hungen der Rollen, ist die Verlet­zungs­gefahr nur sehr gering. Manche Geräte besitzen einen Mecha­nismus die bei zu viel Druck die Rollen abschalten. Wieder andere elektri­schen Hornhaut­ent­ferner haben grobe oder auch feine Aufsätze, um dickere oder auch dünne Hornhaut Schichten zu entfernen. Bei starker Verhornung nehmen sie die groben Rollen, und arbeiten mit den feinen Rollen nach.

Die Vorteile der elektri­schen Hornhaut­ent­ferner

• Das handhaben der elektri­schen Hornhaut entferner ist einfach und effektiv.
• Die Verlet­zungs­gefahr ist sehr gering.
• Unter­schied­liche Aufsätze für unter­schied­liche Hornhaut­schichten.
• Die Belastung der Füße ist hier nicht gegeben, weil das schleifen schonend von der Hand geht.
• Kann von der ganzen Familie gebraucht werden, da die Rollen austauschbar sind.
• Sie sparen Zeit weil sie nicht erst ein Fußbad nehmen müssen.
• Sicher­heits­funktion gegenüber zu starkem Druck

Nachteil elektri­scher Hornhaut­ent­ferner

• Die Aufsätze und Batterien müssen ersetzt werden.

Anwendung des elektri­schen Hornhaut­ent­ferner

Das gute an den elektri­schen Hornhaut­ent­ferner ist das sie die Füße nicht erst einweichen müssen, sie sparen das Fußbad, und können sofort loslegen. Auf trockener Haut ist das Gerät unschlagbar. Bevor sie mit dem elektri­schen Hornhaut­ent­ferner anfangen, müssen sie sich entscheiden, welche Rolle sie benutzen wollen. Das hängt davon ab, wie stark die Hornhaut ist.

Wenn sie nur sehr gering ist, dann montieren sie eine feine Rolle auf das Gerät. Bei starker Hornhaut­bildung, eben die grobe Rolle. Das Grobe für das Grobe wie man so schön sagt. Nehmen sie der elektri­scher Hornhaut­ent­ferner zur Hand, und fahren sie mit leichtem Druck über die die Hornhaut um sie abzuschleifen. Machen sie nicht den Fehler um nur eine Stelle abzuschleifen, dadurch wird die Haut warm, und es kann zu Verlet­zungen führen. Halten sie die elektrische Hornhaut­ent­ferner stets in Bewegung, fahren sie über alle Stellen die entfernt werden sollen.

Gegenüber Hornhaut­hobel-Raspel ist bei der elektri­scher Hornhaut­ent­ferner die Verlet­zungs­gefahr sehr sicher, wenn sie nicht zu heftig drauf­drücken. Praktisch ist auch das sie das Gerät überall mitnehmen können, sie brauchen keine Steckdose. Wenn sie alles richtig gemacht haben, sehen ihre Füße wieder geschmeidig, weich und ansehnlich aus, und die Sandalen oder dem Barfuß laufen steht nichts mehr im Wege. Ein neuer Satz Batterien wäre vielleicht sinnvoll, wenn sie länger verreisen möchten.